So hab mir überlegt man könnte ja mal ein klönes Tagebuch bzw. eine Seite mit Berichten über das ein oder andere Turnier einrichten und schwupps hier iss`es!!!!

 

Turnier in Altkirchen 3.-4.5.2008

Alles ging gut los, obwohl ich das erste mal alleine Fahren musste hatte bis zum Punkt X alles geklappt, Anhänger hing am Auto Sachen waren alle eingepackt, Pferd verschnürrt, also drauf das Tier. Ging auch Artig drauf, war schon ganz Begeistert, nur dann das Übliche, Pferdi versuchte mal wieder Rückwärts auszuparken, hatte ja auch einpaar mal geklappt und meine Freundin wusste nicht das man bei ihr sehr fix mit Rampe sein muss. Aber man wird ja Älter und so verkeilte sich das Liebe Tier erstmal im Anhänger, bis ein Bolzen nachgab, kontrollieren, alles i.O, aufatmen, abfahren. Also rauf und runter geht ja, aber fahren, mein Pferd kann es nicht, sie steht nicht, sie zappelt, haniert, macht sonstwas da oben. Naja auf dem Turnierplatz angekommen, Blick in Anhänger, Trennwand komplett aus der Verankerung gerissen, nix mehr am angestammten Platz. Naja mit dem kamen wir also mal nichtmehr heim. Naja dann nochmal kontrolliert, geguckt usw alles I.O. nur Fell hatte sie gelassen. Naja Prf gingen nach der Aufregung am morgen mal so garnicht, einen Balken hätte man leichter in Biegung stellen können, mitarbeit null, mit Abreiteplatz kam sie so garnicht Klar, dann noch Stollen und quasi Acker, no way. Aber eine 5,9 in Relation das eine 6,9 gewonnen hat in der A, war geschenkt, naja in der L war sie etwas besser aber die 5,5 war gerechtfertigt. Heimwärts musste ich erstmal abgeschleppt werden, obwohl Hurri bei ner Freundin mit fuhr kam ich nicht von der Wiese, naja der zerlegte Anhänger musste ja mit. So sind wir dann erstmal zu meiner Freundin, dort habe ich meinen Anhänger geparkt, den sie hatte angehangen, weil der eh zu uns in den Stall musste, Pferd wieder drauf und heim. Da wollte Hurri erstmal garnicht runter (so schlecht scheine ich also doch nicht zu fahren). Dort erstmal erklären warum und wieso und überhaupt.
Naja dann den anderen Anhänger noch geholt und da ist mir dann noch die Kurbel vom Stützrad abgebrochen (wer macht die denn aus Plaste??) dann wollte ich, als ich zuhause war, mich nur noch erschießen. Naja heute war ich den halben Tag in der Werkstatt mit dem Lebensgefährte meiner Mum und hab das Ding wieder zusammen gebaut, ok, er hats gemacht. Meine Freundin freut sich über einen komplett in stand gesetzten Anhänger, wo so schnell nix mehr kaputt gehen kann.

Ich hoffe das ich irgendwann dieses Jahr mal noch etwas Glück habe, OK war schon Glück das sich das Pferd nix getan hat.

Hallen Turnier Wolfersdorf 19.-20.4.2008

So das erste Turnier im Jahre 2008 in Wolfersdorf. Genannt waren 4 Prüfungen der Klasse E und A, wovon 3 von Franzi bestritten wurden und einer von meiner wenigkeit. Am Samstag war Franzis Tag, los ging es früh mit der E Dressur, Franzi hatte das Pech gleich als erster Starter in dir Prüfung reiten zu müssen, was ja eine sehr ungünstige Position ist. Sie meisterte es aber sehr gut und konnte somit eine WN von 6,8 verbuchen, was nach langem warten und zittern zum 6ten Platz reichte. Am Mittag wurde für die zweite Prüfung gesattelt, E Springen stand auf dem Plan. Zu meiner Verwunderung gab es eine Mindestzeit für dieses Stilspringen, 45 sec. für die 6 Sprünge im Parcour. Franzi legte eine sehr saubere, rythmische Runde in im geregelten Grundtempo und am Ende der Schock, geringe WN von 6,8 wovon auch noch 0,3 wegen Zeitüberschreitung abgezogen wurden. Naja so reichte es nur zur ersten Reserve. Selbst unser RL meinte das man diese Zeit mit einem Kleinpferd im geregelten Tempo nicht schaffen kann und durchpesen müsste. Dachte immer im Stil geht es ums Reiten und nicht um die Zeit, das gute Linien geritten werden, leichter Sitz gezeigt wird usw.  Naja es kam ja noch das A Springen Fehler Zeit, Paradedisziplin, wenn man es weiß *gg*. Franzi zeigte mal wieder das so ein gelber ganz schön Tempo draufkriegen kann, rauschte durch den Parcour, wie die Feuerwehr und am Ende hatte es sich gelohnt, dritter Platz, na wenigstens was. Der Sanni stand schon neben mir, dachte wohl ich bekomme nen Herzkasper. So dann kam am Sonntag meine Stunde, der ganze Tag war nicht so mein Lieblingstag, mein Pferd kam dann auch schon total motiviert aus der Box, ich war angepisst, weil ich irgendwie die falschen Hosen eingepackt hatte, mich teilweise Leute schon den ganzen Tag nervten und und und. Auf dem Abreiteplatz fand sie alles interessant, nur nicht was ich wollte, im Gallopp hat sie nur nach den Sprüngen gegeiert, dann platze mir noch mein Stirnband und ich wär am liebsten abgestiegen. Aber naja dreimal tief durchatmen und erstmal runterfahren und schwupp gings, keine ahnung wieso, ging einfach. Naja dann sind wir halt rein, Pferdchen war mal echt kooperativ, war locker, kaute fröhlich vor sich hin, funktionierte an den Hilfen und legte eine ganz passable Vorstellung hin, keine groben Fehler, Bahnfiguren haben meines erachtens nach auch gepasst. Leute haben am Ende ganz begeistert geklatscht, also rechnete ich in meiner gutgläubigkeit noch mit ner sechser Note. Raus aus dem Viereck und da kam auch schon die Note 5,3, hab erstmal garnix kapiert, nur Buh Rufe von der Tribühne. War wie gegen die Wand gelaufen, weil ja eigentlich nix die Note rechtfertigte. Ich war noch nicht an der Box, da kamen mir schon Leute entgegen die alle meinten das sie das Ergebnis nicht verstehen. Hab dann mal zugeschaut und da war grad ein Pferd drin, was 5x falsch angalloppiert ist, dabei bockte und eigentlich hat die Reiterin auch die Bahnpunkte mehr als verfehlt, WN 6,2, was soll man da sagen. Hab nur mitbekommen das es viele Beschwerden über die Bewertung gab und dies auch an die Richter weitergegeben wurde. Naja der erste hatte ne 7,2  und der zweite ne 6,5. Meiner Meinung nach ein recht großer Abstand, aber was will man machen.Das nächste Turnier kommt.

 

Late Entry in Wolfersdorf am 22.4.2007

So das erste Turnier in Wolfersdorf im Jahre 2007. Den Freitag vorher trat erstmal der Verein in Aktion und brachte die Anlage zum Glänzen. Auf dem Plan standen diverse Springpferdeprüfungen der Klasse A-L, die auch mit Startern gut gefüllt waren. Daneben waren ebenso eine Stilspringprf. der  Klasse E sowie ein F/Z Springen der Klasse A und ein Springen mit Stechen der Klasse L und natürlich eine A Dressur ausgeschrieben. Im E waren die Plätze 1-3 von Wolfersdorfer Reitern besetzt, angeführt von Kerstin mit Fenia gefolgt von Nadine mit Carlo auf dem Fuße dann Franzi mit Hurrican auf der drei. Im A hatten die Wolfersdorfer weniger Glück, nur Franzi mit Hurrican gelang eine Fehlerfrei Runde in einer guten Zeit, so das am Ende Platz 5 zu Buche stand. In der Springpferde L, platzierte sich Steffen dann mit Loxley auf dem vierten Platz. In der Dressur starteten 7 Reiter für Wolfersdorf, aber leider gelang es nur Kerstin und Jana eine Platzierung zu erreiten.

Reitertag in Gera Milbitz am 15.4.2007

Am Morgen des 15.4 machten sich nun halb acht in der Früh drei hochmotivierte Reiter, 2 weniger motivierte Helfer und zwei komplett garnicht begeisterte Pferde auf den Weg nach Gera. Dort angekommen erstmal rest vom Verein begrüßen, Männer Koppel bauen lassen und Mädels ab Richtung Meldestelle. Als erstes war meine Wenigkeit an der Reihe in der Dressurreiter A. Trulla ging auch eigentlich ganz Super, nur wegen Rossigkeit etwas zickig was Schenkel anbetraf, aber nichts was man nicht in den Griff bekommen hat. Im Viereck hatte sich das Problem gegessen und sie ging einfach geil, alles am Punkt, nicht zu eilig einfach nichts was man jetzt runtermachen könnte. Dann kam sie Wertnote, ich persönlich hab sie net verstanden, hab nur gesehen wie meinen Vereinskollegen das Gesicht auseinanderfiel, ne 5,6!! Naja, wer weiß was ihm net gefallen hat, aufs Protokoll warten. Trotzdem hat unser Verein noch nen ersten und 2 Vierte heimgeritten. Da ich in der Dressurreiter L ziemlich am Anfang dran war, bin ich gleich wieder auf den Abreiteplatz, sie noch etwas Arbeiten. Bin dann auch schön da reingetrabt, bei X gehalten, plötzlich sagt der Richter (übrigens kein Offizieller nur der Chef des Vereins oder der Anlage) kommen sie mal her. Ich mir nix gedacht und mir ist auch nix eingfallen was jetzt verkehrt gewesen wäre. Nuja, dort hat er mir in einem recht barschen Ton gesagt mein Pferd würde hinten links extrem Lahm gehen und ob ich das nicht merken würde und ich diese Prüfung definitiv nicht reiten werde. Ich raus, sofort umringt und überschüttet mit Fragen, wusste selber nicht ob ich heulen oder schreien soll. Habe sie dann nochmal unter den Augen meiner Vereinskollegen und einpaar anderer Reiterkollegen traben lassen und sie haben nix gesehen. Auf Asphalt das gleiche, keine Lahmheit erkennbar. Wir in die Meldestelle wegen beschweren, da meinten die nur, das dies ein Vereinsturnier wäre und es da kein Schiedgericht für den Wiederspruch gäbe (Obwohl mit Nennschecks und LK Abgabe genannt werden musste!!!) Mit viel hängen und würgen haben wir dann die Starterlaubnis für das Springen am Nachmittag noch bekommen, da wollten sie uns auch rausstreichen. Aber ganz ohne uns lief die L doch nicht, Andrea hat in der L auch eine Platzierung für den Verein erritten, also einmal Wolfersdorf stand mit drauf.  In der E Dressur waren dann Teresa und Jana gut unterwegs und haben einen dritten und einen vierten heimgebracht. Dann kam das E Springen, unser Reitlehrer war inzwischen auch mal da, hat aber auch nix gesehen. Franzi hat eine super Runde hingelegt, hatte nur am 5 Sprung etwas pech und so wurde von der Grundnote 7,1  leider 0,5 abgezogen, war damit aber leider knapp an der 4 Platzierung vorbei. Dafür waren Jana und Kerstin wieder in der Platzierung mit drin. Im A Springen hat dann Teresa nochmal abgesahnt und den zweiten Platz belegt. So irgendwann waren wir auch wieder zuhause und das nächste Turnier ist ja auch nichtmehr weit.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!